Startseite

NÄCHSTE EVENTS

Fr 16.11. 20:00 UHR
HÄMATOM - bestie der Freiheit Tour 2018
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Seit dem letzten Album ungebremst auf der Überholspur, zeigen uns Hämatom nun, was die Steigerung von göttlich ist: bestialisch! Mit ihrem neuen Album „Bestie der Freiheit“ (VÖ: 26.01.2018, SONY), will die Band nun raus und spielen! Es ist Zeit für neue Hymnen – und Zeit für neue großartige Live-Abrisse: So wurde das neue Hämatom-Jahr mit sechs exklusiven und ausverkauften Beast- Release-Shows Ende Januar eingeläutet. Bei den Nachfolgeshows in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentieren Hämatom ihren sehr wütenden neuen Sprössling.

Während die Welt im Umbruch ist, werden Stimmen laut, die gegen alle Werte der Menschlichkeit hetzen. Stimmen, die nach Mauern und Zäunen schreien. Doch sie ahnen ja nicht, was sie damit eigentlich herbeirufen und zum Leben erwecken: Eine zornige, hungrige Bestie. Die genau das verteidigt, was es um jeden Preis zu verteidigen gilt – unsere Freiheit, die Freiheit der Gedanken, des Wortes, der Kunst und der Liebe.

Dieser Freiheit haben sich Hämatom angenommen. Haben sie mit ihrem Herzblut genährt, sie großgezogen und gemeinsam mit Vincent Sorg (Die Toten Hosen, Broilers, In Extremo uvm.) produziert – und lassen sie nun am 26.01.2018 auf uns los: Die Bestie der Freiheit! Ein mehr als würdiger Nachfolger des letzten Erfolgsalbums

Dieses nehmen sie dann mit auf ihren lauten und wilden Kampf um die Freiheit, den sie im Mai mit sechs Kick-off-Shows weiter führen und mit einer großen Tour im Herbst abrunden, auf der sie an 14 Terminen nochmal kräftig nachtreten und die Bestie mit ihrer ungehemmten Live-Energie, dem Gesang aus tausend Kehlen und entschlossen geballten Fäusten füttern.

Dabei sein, mit der Bestie tanzen und mit Freaks und Freunden das Wertvollste feiern, was uns das Leben bietet: Die Freiheit!

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen!

Fr 23.11. 20:00 UHR
JAHCOUSTIX "Looping my Religion" Tour 2018
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Vorverkauf: 16 €
Abendkasse: 19 €

"Looping My Religion" Tour 2018
Tickets unter oeticket.comNTRY Ticketing, der Kulturfabrik Bar und dem Kufsteiner Musikhaus.

Das Jahr 2018 stand für JAHCOUSTIX im Zeichen eines besonderen Live-Projekts. Mit der Kölner Band Klubkartell im Rücken, ging er mit den Sängern DELLÉ, SEBASTIAN STURM und GANJAMAN auf Festival-Tour, um seine Songs im Gesangs-Quartett zu präsentieren. Nach einer erfolgreichen Saison, kehrt der Kosmopolit nun zu seinen musikalischen Wurzeln zurück
und wird Anfang nächsten Jahres mit seinen alten Münchner Weggefährtenvon ONENESS Records ein Mini Album veröffentlichen.
2018/2019 geht es dann mit der eigenen Band und seinem Solo-Programm „Looping my Religion“ auf Tour. Bei diesem Solo-Programm spielt JAHCOUSTIX mit einem Looping System, bei dem er durch das Überlappen von live gespielten Sequenzen nur mit seiner Gitarre und Stimme einen Sound entstehen lässt, der dem Sound Spektrum einer ganzen Band sehr nahe kommt.

Do 29.11. 20:00 UHR
LEKTOR SELEKTOR
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Auf los geht's los – wir holen eure LektorInnen vom Hörsaal an die Turntables!

DONNERSTAG, 29. NOVEMBER! Wir starten in die nächste Runde mit unseren Lehrenden im Ausnahmezustand – keine Präsentationen, keine Klausuren. Bei uns tauschen sie die Bücher gegen das DJ-Pult und kämpfen gegeneinander um die goldene Schallplatte.

Bei Lektor Selektor bekommt die Anwesenheitspflicht eine ganz neue Bedeutung – triff LektorInnen, FH-MitarbeiterInnen und Studierende in einer außergewöhnlichen Atmosphäre und tanz‘ zu den Lieblingshits der Lehrenden 

Tickets sind ab 19.10. am Infopoint erhältlich (VVK: 3€, AK: 5€)

Das Line Up wird nach und nach in der Aula der FH Kufstein Tirol und auf Facebook veröffentlicht – stay tuned!

Let’s go – we bring your lecturers from the lecture hall to the turntables!

THURSDAY, NOVEMBER 29th! We start the next edition with our lecturers at state of exception – no presentations, no exams. The textbooks are exchanged for the DJ booth as the lecturers compete for the golden record !

Compulsory attendance takes on a whole new level with Lektor Selektor - meet lecturers, university staff and students in an extraordinary atmosphere and dance to the lecturer’s favourite hits!
Tickets available from October 19th at the infopoint (pre-sale: 3€, on site: 5€)

The line up will be announced gradually at the assembly hall of FH Kufstein Tirol and via facebook – stay tuned!

Fr 07.12. 20:00 UHR
LIVEheit - Die Open Stage für Musiker und Musikliebhaber
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Vorverkauf: Eintritt frei €
Abendkasse: Eintritt frei €

Immer am ersten Donnerstag des Monats steht die Kulturfabrik Bar Bühne wieder für Musiker und Musikliebhaber offen. (Abweichungen am Veranstaltungstag sind hin und wieder möglich)

Sei dabei -  spiel mit!

Oder genieße den abwechslungsreichen Abend mit unseren Musikern aus dem Großraum Kufsteins.

TICKETS
Sa 15.12. 20:00 UHR
SIMON und JAN
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Sie werden gefeiert als ,,runderneuerte Liedermacher" (Kölner Stadtanzeiger) und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt. Sie haben sich die Bühne bereits mit Szenegrößen wie Stoppok, Keimzeit, Konstantin Wecker, Götz Widmann und den Monsters of Liedermaching geteilt. 
In der Laudatio zum Prix Pantheon 2014 heißt es: ,,Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe schaffen es Simon & Jan mit ihren Texten liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie verkörpern die Generation der Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste." 
Sie spielen Gitarre ,,wie junge Götter" (Kölner Stadtanzeiger), werden gelobt für ihren ,,engelsgleichen Harmoniegesang" (NWZ), ,,klare Sache: für die beiden kann es nur nach oben gehen" (Neue Presse). 
Doch der Teufel sitzt am Teleprompter. Halleluja - was für ein Kontrast! Und dann schickt die Loopstation Chöre in den Saal. Schließ deine Augen. Fühl dich ein. Fühl dich wohl. Und wenn du meinst, zu wissen, was als nächstes geschieht, pumpt der Beatbox- Beat: Leck mich am Lied! 
Auch in ihrem neuen Programm ,,Halleluja!" wird der Erwartungshaltung des klassischen Kabarettpublikums von den beiden Mittdreißigern mit diabolischem Spaß ein Bein nach dem anderen gestellt. Hier wird dem Bürger aufs Maul, in den Kopf und in den Facebook- Account geschaut, man fühlt sich angesprochen und gemeint, genau so wie zuweilen ertappt und entlarvt. Sie singen sich in den Kopf ihres Zuhörers um ihm vor selbigen zu stoßen. Und wenn sie ihr Publikum doch einmal bei der Hand nehmen, dann nur, um es sanft in den nächsten Abgrund zu reißen. Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit gern mal übertretend. Sie stehen mit Riesenmagneten vor Piercingshops, begeben sich auf die Suche nach der Eierleckenden Wollmilchsau, und das moralische Dilemma der Wohlstandsgesellschaft klingt bei ihnen in etwa so: ,,Mein Leben ist ein Ponyhof, doch leider find ich Ponys doof." 
Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten - jeder kriegt ein Hoffnungslos. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen symphonischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm voller Gefühl. Wie man es auch dreht und wendet - Simon und Jan nehmen einen ganz schön mit. 

Pressestimmen zu ,,Halleluja!" 

,,Zwei Engel sind vom Himmel gefallen. [...] Froh, einfach nur froh ist der geneigte Zuschauer, dass die beiden begnadeten Liedermacher Simon & Jan den Weg zur Erde gefunden haben." (Bonner Rundschau, 2017) 

,,Es ist gar nicht so einfach in Worte zu fassen, was Simon & Jan da auf die Bühne bringen" (Allgemeine Zeitung Mainz, 2017) 

,,Ein kathartisches Konzert, das im restlos ausverkauften Pantheon gerne mal mit ,Halleluja'-Rufen quittiert wird. Oder einem Deichkind- Zitat: ,Leider geil'." (kulturkritik.net, 2017) 

,,Und je länger die beiden Mittdreißiger sangen und spielten, auf diese unaufgeregte, hochmusikalische, tiefgründige Art, desto weniger wollte das Publikum sie gehen lassen." (Badische Zeitung, 2016) 

,,Ihre Musik klingt perfekt, ihre Texte sind witzig, präzise, derb und subtil. [...] Auch so kommt Kritik an - sie tut halt anders weh als durch die, die ätzen, sich lauthals empören." (Badische Zeitung, 2016) 

,,Ihr Erfolg zeigt, dass das Publikum mehr will als hohle Comedy, seichte Schlagerunterhaltung oder geistlose Castingshows." (Bonner Rundschau, 2017) 

,,Zu Versen geschmiedeter Weltschmerz, umgarnt von zarten Melodien. Ein wunderbarer Gegensatz, mit dem die beiden Oldenburger im vergangenen Jahr unter anderem den Deutschen Kleinkunst- und den Bayrischen Kabarettpreis sowie eine Nominierung für den Deutschen Musikautorenpreis erhalten haben." (General-Anzeiger, 2017) 

,,Mit ihrem neuen Programm sind Simon & Jan ein weiteres Mal über sich selbst hinausgewachsen." (kulturkritik.net, 2017) 

Preise: "Jugend kulturell Förderpreis - Kabarett & Co 2010", "Obernburger Mühlstein 2012", "Krefelder Krähe 2013", "St.Ingberter Pfanne 2013", "Reinheimer Satirelöwe 2013", "Der Troubadour - Chanson-und Liedwettbewerb 2013", "Tuttlinger Krähe 2014", "Prix Pantheon 2014 - Jurypreis", "Das schwarze Schaf vom Niederrhein 2014", "Deutscher Kleinkunstpreis 2016", "Bayerischer Kabarettpreis 2016", nominiert für den Deutschen Musikautorenpreis 2016

www.simonundjan.de

DO 19.00 - 01.00 Uhr
FR und SA 19.00 - 02.00 Uhr
SO 19.00 - 01.00 Uhr

Bei Veranstaltungen laut Programminfos

Kulturfabrik Bar+43 660 685 30 30
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr lesen
Akzeptieren